Was ein schöner Tag: Unsere ersten Stipendiate im Form IV National Exams

Stolz dürfen sie sein: Aidaya, Pamela und Wilfred haben in der letzten Woche an den Form 4 National Exams teilgenommen und bestanden.

Wir suchen: Texter / Konzeptioner (pro-bono)

Wir von SCHULBANK e.V. haben in den letzten 5 Jahren ein ganz besonderes Patenschaftsprogramm für Bildung in Tansania entwickelt und stellen uns heute selbstbewusst den Großen der Kulleraugenfraktion. Stereotype Afrikas überlassen wir anderen. Optimismus, Zuversicht und Selbstbewusstsein unserer Stipendiate sind die Attribute, die wir unserem Bildungsprogramm voranstellen wollen.
Und wenn Du all das auf unserer aktuellen Website nicht findest, dann verstehst Du, wie hoch der Wirkungsgrad Deiner Unterstützung bei SCHULBANK ausfallen kann. Wir brauchen Dich!
Was wir Dir bieten können? Ein ehrliches und überzeugendes Produkt, eine exzellente Kommunikationsstrategie, Freiheit für Deine Story und einen Vorstand mit Eiern.
Deine Aufgabe? Definiere unser Corporate Writing, die Sprache und den Stil unserer Kommunikation. Mit dem Relaunch der Website bringst Du unsere Arbeit textlich auf den Punkt und begleitest den Spender zu seinem Ziel. In der Konsequenz entwickelst Du natürlich auch unsere nächste Kampagne.
Dein Profil? Du bist Profi. Dir muss niemand sagen, was Du können musst.
Wie viel Deiner Zeit Du auch immer unserem Programm schenken kannst, wir freuen uns sehr über Deine pro-bono Unterstützung. Für Deine Aufwendungen wie z.B. Reisekosten kommt der Verein selbstverständlich auf.
Wir freuen uns auf Dich.
Alexander
[email protected]

Edgar Mgembe bei SCHULBANK

Ein neues Gesicht bei Schulbank: Karibu Sana, Edgar Mgembe!

Wir freuen uns über unseren neuen Program Coordinator in Iringa und begrüßen Edgar Mgembe.

SCHULBANK in Dodoma

Safina – Die Arche für Straßenkinder in Dodoma.

Schulbank ist in 2015 den Schulterschluss mit Safina eingegangen und unterstützt bisher den kleinen Jospeter mit einem Kindergartenplatz. Wir von Schulbank wünschen uns, schon bald in einem viel größeren Umfang Andrea und ihre Straßenkinder unterstützen zu können.

Unser neuer Partner: Spring Valley Secondary School

Begrüßen Sie mit uns, Spring Valley Secondary School, die neue Partnerschule von Schulbank in Iringa. Spring Valley ist eine private Mädchenschule mit einem sehr guten Ruf und hervorragenden Ergebnissen der Absolventen.

Entsendefeier beim Jugendrotkreuz.

Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe entsendet 54 junge „weltwärts“-Teilnehmer*innen zum Freiwilligendienst nach Indien, Uganda, Tansania, Namibia und Südafrika. Als Partnerorganisation des DRK haben wir uns sehr über die Einladung zur Entsendefeier gefreut und wünschen unserer Volontärin Helena und natürlich allen anderen Freiwilligen ein gutes Jahr im Ausland.
 

Paten in Tansania | Wenn Lehrer Lehrern helfen…

Fritz Mehlich ist nicht nur pensionierter Lehrer und Tansanialiebhaber, sondern auch Pate der kleinen Rose im Stipendienprogramm von Schulbank. Fritz kennt die Bildungsprobleme in Tansania und hat sich längere Zeit mit der Frage beschäftigt, wie er neben seiner Patenschaft für Rose, mit seinen Erfahrungen Schulkinder in ihren Schulen unterstützen kann. Schnell wurde ihm klar, wie lange man darüber sinieren kann. Hinfahren, selber erleben und anpacken!

Und, geht’s gut? Stippvisite in Tosamaganga.

Noch vor 12 Monaten haben wir an dieser Stelle Paten für unsere neuen Schüler an der St. Dominik Savio Secondary School in Tosamaganga gesucht. Mittlerweile sind unsere Schützlinge bereits in ihrem zweiten Schuljahr und vier von ihnen werden von einem deutschen Paten unterstützt. Ganz anders als in den Grundschulen, ist hier mittlerweile eine lockere Kommunikation mit den Schülern möglich. Zusehens verfliegt ihre Unsicherheit, es wird zusammen gelacht und über Zukunftspläne gesprochen. Hier entsteht etwas. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen J
Und wer noch eine Zukunft mitgestalten möchte: Wilfred Nzalawahe, einer der fünf Freunde wünscht sich noch einen Paten der ihn unterstützt. Für mehr Infos rufen Sie uns gerne an oder schrieben uns eine Nachricht.
 

Zuhause bei Anamaria

Hausbesuche gehören für Destory, unserem Program Manager in Iringa, zur täglichen Arbeit. Für uns sind Sie immer wieder eine große Herausforderung. Meint man, in einem Termin wieder ein Bisschen über die Familienkultur in Tansania gelernt zu haben, so ist man bereits nach dem nächsten Termin wieder völlig desillusioniert und erkennt, wie lange es dauert, Kultur und Traditionen der Menschen hier zu begreifen.
Und trotzdem, der Kontakt mit den Familien und ihrer herzlichen Willkommenskultur ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, das uns motiviert.
Anamaria zum Beispiel, das Patenkind von Monika, hatte im letzten Jahr ihre Grundschulzeit mit einem A, also einer exzellenten Note abgeschlossen. Grund genug, um auch ihren Eltern zu gratulieren und zu sehen, wie es Anamaria auf der neuen weiterführenden Privatschule gefällt. Sowohl Anamaria, wie auch ihre Eltern waren sehr zufrieden, sich für die Spring Value Secondary School entschieden zu haben und strahlten vor Freude. Auch, wenn die Selbstbeteiligung der Eltern anfänglich nur schwer zu organisieren war. Nicht nur zuhause, sondern auch in ihrer Schule konnten wir Anamaria besuchen und freuen uns, wie schnell sie sich integriert hat, auf die Menschen zugeht, lacht, und wissbegierig alles Neue aufsaugt. Viel Erfolg Anamaria, Du schaffst das!

 

Meshack, Besuch für Dich!

Als wir im Herbst erfuhren, dass sich Silvia und Peter Kleinschnieder auf den Weg machen würden, um ihren Schützling Meshack in Tansania zu besuchen und um sich selbst ein Bild von Schulbank in Iringa zu machen, waren wir begeistert. Genauso stellen wir uns Transparenz vor. Schreiben kann man viel, aber ein direktes und positives Feedback von Paten zu bekommen, ist mehr als hilfreich.
Im Dezember ging es dann für die Kleinschnieders endlich los. Ein kleines Abenteuer und doch wohl kalkuliert. Zusammen mit Destory Wilson, unserem Program Manager in Iringa, war Schulbank bereits im Vorfeld behilflich, Flüge, Unterkünfte und Safaris zu buchen und natürlich das Treffen mit Meshack an der Star International Primary School zu organisieren.
Ich konnte mein Patenkind kennnenlernen und wir bekamen einen kleinen Einblick in den Schulbertrieb, berichtet Silvia Kleinschnieder nach ihrer Reise. Es ist bemerkenswert, mit wie viel Freude die Kinder am Unterricht teilnehmen- trotz der Armut sind sie so fröhlich – sie singen, tanzen und toben in den Pausen auf dem schuleigenen Spielplatz. Das übertraf unsere Erwartungen. Man merkt, wie viel Herzblut Schulbank in dieses Projekt steckt. Es war immer weit weg- und plötzlich so nah – einfach unvergessliche Eindrücke. Hier kommt wirklich jede Spende an. Tolle Arbeit die Schulbank hier leistet! Ein besonderer Dank auch an Destory, der uns vor Ort betreut hat und in der kurzen Zeit ein guter Freund geworden ist.
Wenn auch Sie Ihr Patenkind in Tansania besuchen und dies mit einem kleinen Urlaub verbinden möchten, melden Sie sich bei uns. Gerne unterstütze wir Sie bei der Planung Ihres Abenteuers.